News

Yoga beginnt dort, wo du bist – nicht dort, wo du hinwillst. (Unbekannt)

Balance In Yoga macht Pfingstferien

Liebe Yogi* nis, 

ich hoffe, dass es euch allen gut geht und ihr euch auf eine erholsame Sommerzeit voller wärmender Sonnenstrahlen und Entspannungsmomente in der Natur freut.

Ich möchte euch darüber informieren, dass Balance In Yoga in die Pfingstferienpause geht. Vom 20. Mai bis zum 31. Mai bleibt das Studio geschlossen. Diese Pause gibt Gelegenheit, neue Energie zu tanken. Während dieser Zeit werden keine Kurse stattfinden, aber ich  ermutige euch, eure Yogapraxis zu Hause oder am See fortzusetzen und euch um euer Wohlbefinden zu kümmern. 

Ich freue mich darauf, euch nach meiner Pause wieder im Studio begrüßen zu dürfen, bereichert mit frischer Energie und neuer Inspiration. Bis dahin wünschen ich euch eine wundervolle Zeit, sei es mit Familie, Freunden oder bei der persönlichen Erholung. Mit herzlichen Grüßen

Eure Ina

Neuer Kurs - Pränatal Yoga - Donnerstags

In dieser wundervollen Reise durch die Welt des Pränatal Yogas sind alle werdende Mütter dazu eingeladen, sich mit ihrem Körper, ihrem Geist und ihren ungeborenen Babys zu verbinden. Pränatal-Yoga ist eine sanfte und unterstützende Yogapraxis, die speziell für schwangere Frauen konzipiert ist.

Als vierfache Mutter war es schon immer ein Herzenswunsch von mir Yoga für Schwangere anzubieten. Als gelernte Physiotherapeutin und speziell in Prä- und Postnatal-Yoga ausgebildete Yogalehrerin werde ich Dich und Dein ungeborenes Baby mit einer Mischung aus sanfter Kräftigung, öffnenden Asanas und Atemtechniken (Pranayamas) auf die Geburt und die Zeit mit Baby vorbereiten. Die körperliche Aktivität führt zu mehr Entspannung und Wohlbefinden und vermeidet und lindert Schwangerschaftsbeschwerden.

Dieser Kurs ist für alle schwangeren Frauen unabhängig von ihrem Fitnesslevel oder ihren Vorerfahrungen im Yoga geeignet.

Yoga im Frühling

Hallo ihr Lieben,

Frühlingsduft liegt in der Luft. Jetzt ist es langsam an der Zeit mit frischer Energie und neuen Perspektiven in die Welt hinauszugehen. Dabei helfen die längeren Tage und die Rückkehr der Helligkeit den Tag mit mehr Lebendigkeit zu nutzen. 

Es geht nun darum, die neuen Vorsätze und Intensionen aus dem Winter in die Tat umzusetzen. Dabei seid mutig, erkennt innere Widerstände und arbeitet mit bewusst gesetzten neuen Routinen dagegen. 

Der Frühling wird mit dem Element Luft assoziiert, dass wiederum mit dem Herzchakra (Anahata) sowie mit einer bewussten Atmung und der tiefen Verbundenheit mit uns selbst und anderen in Verbindung steht. 

Die Yogasequenzen im Frühling dienen der gezielten Herzöffnung, schütteln die Müdigkeit und Lethargie des Winters ab und führen zu mehr Vitalität und Energie. Ich freu mich darauf, diesen Aufbruch mit euch gemeinsam in den Yogastunden zu erleben.

 Eure Ina

Zitronen-Ingwer-Frühlingssmoothie

Für 1- 2 Personen

2 reife Bananen

1 Tasse gefrorene Mangostückchen

1 Apfel ohne Kerngehäuse

1 Handvoll Babyspinat

1 cm großes Stück Ingwer

1/2 TL Kurkuma

Saft 1/2 Zitrone

400 ml Hafermilch

100 ml Wasser

Alle Zutaten in einen Mixer geben. Für etwas cremigere Konsistenz 1/2 Avocado oder 3 EL Joghurt dazugeben.

 

Lasst es Euch schmecken!

Yoga in der Winterzeit

Liebe Yogafreunde,

der Winter ist eingezogen und mit ihm kommen die gemütlichen Abende, die klare Winterluft und die Ruhe, die diese Jahreszeit mit sich bringt. Es ist die perfekte Zeit, um sich selbst etwas Gutes zu tun und die wohltuenden Effekte des Yoga in vollen Zügen zu genießen. Der Winter markiert das Ende des Jahres und den Beginn eines Neuen.

Somit ist es nun einerseits der richtige Moment für Selbstfürsorge, Entspannung und auch Mediationen, andererseits geht es darum Vorsätze und Intensionen zu formulieren, um Klarheit zu bekommen, was man wirklich will.

Der Winter steht im Zeichen des Elements Erde, das Ruhe, Stabilität und Erdung repräsentiert. Im Yoga nutzen wir diese Zeit, um uns bewusst mit der Erde zu verbinden. In Kombination mit dem Wurzelchakra (Mouladhara), sprich dem Beckenboden, dem wir in der Winteryogapraxis besondere Aufmerksamkeit schenken. Daher integrieren wir Standhaltungen wie den „Berg“ oder den „Baum“ in die Yogapraxis, um deine Wurzeln zu Stärken. Diese Haltungen schenken dir ein Gefühl der Ausgeglichenheit.

Besonders im Winter schafft gemeinsames Praktizieren eine warme, unterstützende Atmosphäre, die dich durch die Wintermonate begleitet.

Daher freue ich mich schon sehr auf die nächsten Yogastunden mit Euch.

Hab einen schönen 1. Advent und tue Dir etwas Gutes. Unten findest Du ein Rezept für ein leckeres Apfel-Zimt Smoothie.

Deine Ina

Apfel-Zimt-Smoothie

Für 1- 2 Personen

240 ml pflanzlicher Milch

25 g Haferflocken

1 Apfel ohne Kerngehäuse

1 Banane

30 g Babyspinat

1 EL Mandelmus

1 TL Zimt

Alle Zutaten in einen Mixer geben. Falls die Konsistenz zu dick ist, noch 125 ml Pflanzenmilch oder Wasser dazugeben.

Guten Appetit

Beeren-Smoothie

Liebe Yoginis und Yogis,

ein Beeren-Smoothie ist nicht nur ein Getränk, sondern eine kleine Auszeit für die Sinne. Tue Dir etwas gutes und schmecke die Süße der Natur und lebe die Liebe zum gesunden Genuss. 

Der Mittwochkurs findet trotz Feiertag am 1. November statt und die Buchung ist nun möglich.

Namasté

Eure Ina

Beeren-Smoothie

Für 1-2 Personen

 

1 Birne, Kerngehäuse entfernt

60g Blaubeeren (frisch oder gefroren)

90g Granatapfelkerne (oder Granatapfelsaft) 

30g Babyspinat

1 EL Leinsamen

70g gecrushtes Eis (optional) 

 

Alle Zutaten sowie 250 ml Wasser in einen Standmixer geben und mixen, bis die gewünschte Textur erreicht ist. Noch cremiger wird der Smoothie, wenn man statt Wasser Hafermilch oder Joghurt verwendet. 

Karten

Balance In Yoga Konstanz